Regentänze

Eric , unser Mann für die Technik, über die besonderen Herausforderungen und seine Passion für Romeo und Julia:

Worauf freust du dich bei unserem Projekt?

Neue Leute, spannende Spielorte, einen zeitgemäßer Klassiker,  Spaß und  interessante Begegnungen aller Art …

Der besondere Reiz?

Orte, also Licht und Ton zu schaffen, der den Räumen und Höfen einen besonderen Effekt gibt, um die Spielstätten mit anderen Sinnen wahrzunehmen. Ach so, und natürlich Anti-Regentänze…

Wie gut kennst du Romeo und Julia?

Gelesen, gesehen, gehört, gespielt, gesungen, getanzt … na gut, nicht ganz so viel. Aber zumindest in meinem Freiwilligen Sozialen Jahr in der Kultur habe ich eine Produktion begleitet und Schüler mit dem Stoff vertraut gemacht. Insgesamt habe ich es bereits in drei Inszenierungen gesehen. Dazu kommen Filme („Leo, stirb nicht!“) und andere Umsetzungen und Bearbeitungen.

Eric Christopher Straube 23, geboren in Zwickau studiert in Hildesheim „Szenische Künste“. Seine erste Regiearbeit „1/4 Leben“ war 2010 am Zwickauer Theater und danach in Plauen, Chemnitz und Leipzig zu sehen. Im März 2011 entstand seine zweite Regiearbeit „Klaviatur/ Fragment“ für die TheaterFABRIK Gera, für die er mit dem „tatort Kultur“ ausgezeichnet wurde. Ab Juli 2012 ist in Hildesheim seine biografische Theaterperformance “Lohndrücker: Balke/Opa/Ich” zu sehen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter romeoundjulia2012, Team veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s