Weislingen…

ist die Queen of pain!

Werbeanzeigen
Veröffentlicht unter goetz2014 | Kommentar hinterlassen

Hinterm Schloß Wespenstein….

hat es heute nicht geregnet und so konnten wir das Stück einmal am Originalschauplatz durchstellen. Es formt sich was. Im Moment liegt mein Hauptaugenmerk bei den Amplituden. Eine Freundin, die es heute zum ersten Mal sah meinte es war ihr zu klamaukig. Das soll es nicht sein. Trotz Sommertheaters.

Veröffentlicht unter goetz2014 | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Heute…

sind wir einmal durchs Stück gelaufen. Es wackelt und ruckelt an allen Ecken und Kanten. Aber wir sind einmal durch. Immerhin. Jetzt sind alle platt und müde.

Veröffentlicht unter goetz2014 | Kommentar hinterlassen

Die letzte Szene…

haben wir heute zum ersten mal geprobt!

Veröffentlicht unter goetz2014 | Kommentar hinterlassen

Der zweite Teil…

…erzählt sich vor allem über Bilder. Weil wir nur noch wenig Zeit haben muß ich mich von der angestrebten und bis Beginn dieser Woche praktizierten kollektiven Arbeitsweise während der Proben lösen und klare Vorgaben machen. Das ist für alle Seiten anstrengend, da die Möglichkiet fehlt Dinge zu entwickeln, Irrwege zu gehen etwas anderes auszuprobieren. Es bedarf eines großen Vertrauens von Seiten der Spieler, denn nicht alles läßt sich im ersten Moment erklären. Wir gehen ein hohes Risiko ein, weil ein Teil der gefundenen  Ansätze erst mit Publikum überprüft werden können.  Apropos Bilder! Wie wichtig ist  der Text noch und was erzählen sich, wenn wir vor allem über Atmosphären arbeiten? Darüber kann ich mir im Moment noch keine Gedanken machen. Ich bin sehr gespannt auf den ersten Durchlauf am Samstag.

Veröffentlicht unter goetz2014 | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen